Ausfahrt nach Lutherstadt Wittenberg am 04. Mai 2013

Tagesausfahrt am 4. Mai 2013

Es ist schon zur Tradition geworden, dass Anfang Mai jeden Jahres eine Ausfahrt für verdienstvolle Mitglieder sowie ehemalige Mitarbeiter der Genossenschaft stattfindet. Die Reise führte in diesem Jahr in die Lutherstadt Wittenberg , eine Stadt, die viel an Geschichte zu bieten hat.


Das Wetter konnte für eine Ausfahrt nicht schöner sein. Der Bus vom Unternehmen Döhler - Gläser kam pünktlich und sammelte so nach und nach ca. 40 Mitreisende ein.


Gegen 7 Uhr startete unsere Fahrt über Chemnitz, die Autobahn und über Landstraßen. Bereits während der Fahrt informierte uns der nette Reiseleiter über wichtige Sehenswürdigkeiten. So erreichten wir ca. 10 Uhr unser Hauptziel Wittenberg. Empfangen wurden wir dort bereits von einem städtischen Reiseführer, der uns zu Entdeckungen in eine 500jährige Geschichte einlud.


Die Stadt verdankt ihre Berühmtheit vor allem Martin Luther, der von 1508 an in Wittenberg lebte.


Nach einem kurzen Spaziergang entlang kleiner wunderschön renovierter Häuser standen wir vor der spätmittelalterlichen Stadtkirche, der Predigtkirche M. Luthers. Weiter gingen wir zum Haus, wo Luther mit seiner Familie gelebt und gewirkt hat. Die Wohnhäuser des Malers Lucas Cranach sowie des Gelehrten Philipp Melanchthon, wichtige Weggefährten Luthers, waren sehenswert, ebenso die alte Universität und die Schlosskirche, an die Luther 1517 seine Thesen anschlug.


Der Reiseführer gab sich die allergrößte Mühe, uns so viel wie möglich aus seinem Wissensschatz zu der Vielzahl sehenswürdiger Orte mitzuteilen. Zwischenzeitlich hatten wir reichlich Appetit und Durst bekommen. In der gemütlichen Gaststätte "Wittenberger Brauhaus" konnten wir uns erholen und das Mittagessen einnehmen. Nach freier Zeit in Wittenberg fuhren wir weiter mit dem Bus zum Goitzsche See in der Nähe von Bitterfeld.


Der Goitzschesee oder Bernsteinsee ist ein Seengebiet, das aus dem ehemaligen Braunkohletagebau Goitzsche in Sachsen-Anhalt durch Flutung von Muldewasser hervorgegangen ist. Am See erwartete uns das Motorschiff "Vineta" zu einer erlebnisreichen Rundfahrt. Bei Kaffee und Kuchen konnte ein jeder seine Seele baumeln lassen, die Landschaft genießen oder mit dem Nachbarn seine Gedanken austauschen.


Auf der Fahrt nach Hause wurden die gewonnenen Eindrücke verarbeitet.


Alles in allem - eine gelungene, niveauvolle Ausfahrt .


Dafür gilt dem Vorstand ein herzliches Dankeschön.